Standard und Latein

Sen_IIB_KL_01a-200x300.jpg
IMG-20191210-WA0003.jpg

Unsere Trainer bieten Standard und Latein Montags und Freitags an.

Freies Training gibt es am

Donnerstag

Zu den Standardtänzen zählen Langsamer
Walzer und Wiener Walzer, Tango (europäisch),
Slow Fox und Quickstep.
Zu den Lateinamerikanischen Tänzen gehören Samba, Cha Cha Cha, Rumba, Paso Doble und Jive.
Charakteristik, Besonderheiten und Technik
Während die Standardtänze mit Ausnahme des Tango raumgreifende Schwungtänze sind und ein harmonisches, gemeinsames Tanzbild anstreben (enge Tanzhaltung,) tanzt bei den Lateintänzen jeder Partner seinen eigenen Part (weite Tanzhaltung, oft auch getrennt). Das spiegelt sich auch in der Charakteristik wieder - die Bewegungen beim Standardtanzen sollen gemeinsam und zusammen stattfinden.
Bei den Lateintänzen ist es mehr das Spiel und der Flirt miteinander, man hat sich noch nicht entschieden. Dazu kommen schnelle Drehungen, der Wechsel zwischen aktiven und ruhigen Bewegungsphasen, deutliche Hüftbewegungen und Tanzschritte überwiegend auf dem Fußballen.
Die Kleidung kann man zB. bei Tanzturnieren auch klar unterscheiden: Im Standard werden lange, gesetzte Kleider und Frack getragen (eher konservativ), beim Latein eher kürzere
frechere Varianten von Sommerkleidung.